Kontakt / Impressum

Sozialtherapeutische Praxis Schütz & Zuschneid-Götsch
Daniela Hirt
Donnerschweer Straße 226
26123 Oldenburg
E-Mail: daniela.hirt@web.de
Telefon: 0441 / 984 84 30

Qualifikation
Diplom-Sozialarbeiterin/-Sozialpädagogin (FH)
Systemische Familientherapeutin (SG)
Traumapädagogin/traumazentrierte Fachberaterin (DeGPT/BAG-TP)
Fachkraft für Täterarbeit Häusliche Gewalt BAG TäHG (FTHG)
Yogalehrerin (BYV)
Pädagogische Rollenspielleiterin (IGS)

zudem
Kinderschutzfachkraft gemäß den §§ 8a, 8b SGB VIII und § 4 KKG

Mitgliedschaften / Berufsverband
- Achtsamkeit in Oldenburg e.V.
- Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen (BYV)
- Brahma Vidya Hilfswerk e.V.
- Kneipp-Verein Oldenburg e.V.
- Konfliktschlichtung e.V.
- Yoga und Meditation im Gefängnis (YuMiG) e.V.

Verantwortlich für den Inhalt
Daniela Hirt

Copyright
Alle auf dieser Website veröffentlichten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung, Vervielfältigung und Weitergabe der Inhalte bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Webseiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte von externen Links sind die jeweiligen Seitenbetreiber verantwortlich.

Widerspruch Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Abmahnungen, Rechtsverletzungen
Sollten Sie nach Ihrer Meinung rechtswidrige Inhalte, insbesondere auch im Hinblick auf urheberrechtliche Vorschriften entdecken, fordern wir Sie auf, uns direkt persönlich ohne kostenpflichtige Einschaltung eines Rechtsbeistandes zu kontaktieren. Diese ist nicht erforderlich, da wir zusichern, im Falle des berechtigten Vorbringens unverzüglich auf erstes Anfordern für Abhilfe zu sorgen und die bedenklichen Inhalte zu entfernen. Die Einschaltung eines Rechtsbeistandes ist daher sachlich nicht erforderlich. Gegen dabei entstehende Kosten werden wir uns verwahren.